Lübeck

Schutz vor Wettergefahren

Erfahren Sie rechtzeitig von Wettergefahren und warnen Sie andere.

Erfahren Sie rechtzeitig von Wettergefahren und warnen Sie andere.

Comic, der für den ASB-Unwetterwarndienst wirbt.

Ob Gewitter, Hagel oder Starkregen: Eine rechtzeitige Warnung vor drohenden Unwettern kann Leben retten. Daher bietet der ASB seinen Mitgliedern einen neuen Freiwilligendienst an: den Unwetterwarndienst.

Der ASB möchte die Bevölkerung dabei unterstützen, sich rechtzeitig auf mögliche Wettergefahren vorzubereiten. „Freiwillige Unwetterwarner“ erhalten deshalb vom ASB Unwettermeldungen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) direkt auf ihr Handy . Sie werden per SMS vor drohenden Wettergefahren gewarnt und diese Informationen rechtzeitig an Nachbarn und Bekannte weitergeben.

Unwetterwarner werden

Gleichzeitig fördert der ASB damit das freiwillige Engagement in der Bevölkerung. Insbesondere Menschen, die nicht alleine in der Lage sind, rechtzeitig auf Unwettergefahren zu reagieren, sollen durch gezielte Nachbarschaftshilfe mehr Unterstützung erhalten.

Anmelden können sich alle ASB-Mitglieder im Online-Mitgliederportal www.MeinASB.de. Bei der Anmeldung können Sie sich eine Region auswählen, für die sie die Warnungen per SMS beziehen möchten. Auf einer Unwetterübersichtskarte können Mitglieder zudem in Echtzeit sehen, für welche Regionen in Deutschland Warnungen vor Unwettern und Wettergefahren vorliegen.

Experten der ASB-Notfallvorsorge geben auf MeinASB zudem Tipps, wie man sich vor Wettergefahren und ihren Folgen schützen und wie man im Fall der Fälle Hilfe leisten kann.

 

Ihr Ansprechpartner für dieses Thema

Gebührenfreie ASB Service-Hotline 0800/272 22 55

ASB-Bundesgeschäftsstelle Sülzburgstraße 140, 50937 Köln

Telefon: 0221/ 47 60 5-0 , Telefax: 0221/ 47 60 5-288
E-Mail: info(at)asb.de

Infomaterial + Dokumente